Feuerwehren beüben Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen

„Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen im Ortskern Ebertsberg“ so lautete die Übungsalarmierung der Feuerwehren Aschenberg, Kößldorf, Rain und St. Roman am Samstag, 25. Oktober 2015 um 19:02 Uhr.

Einsatzleiter HBI Huber Thomas fand beim Eintreffen am Alarmierungsort folgende Situation vor:

Im Kurvenbereich in der Ortsmitte krachten zwei Fahrzeuge frontal ineinander. Die jeweils beiden Insassen waren eingeklemmt und unbestimmten Grades verletzt.  Unverzüglich wurde die Fahrbahn durch Lotsen abgesichert und der erste Brandschutz aufgebaut bzw. die Verletztenbetreuung aufgenommen. Bereits kurze Zeit später trafen die weiteren Feuerwehren am Unfallort ein. Mittels hydraulischen Bergegerät der Feuerwehr St. Roman konnte man sich rasch Zutritt zu den Verletzten verschaffen und diese zum Abtransport durch das Rote Kreuz übergeben werden. Währenddessen stellten die Feuerwehren Aschenberg, Kößldorf, Rain und Löschzug Steinerzaun die Wasserversorgung von einem ca. 700 m entfernten Bach sicher.

Bürgermeister Berlinger Siegfried stellte sich als Unfallopfer zur Verfügung und überzeugte sich hautnah von der Professionalität der 4 Gemeindefeuerwehren.

Nach ca. 1 Stunde konnte die Übung mit der Übungsnachbesprechung abgeschlossen werden. Bürgermeister Berlinger Siegfried dankte den teilnehmenden Kameraden für ihren unentgeltlichen Einsatz für die Bevölkerung und spendierte die anschließende Stärkung. 

         

weitere Bilder:
E-AW Braid Alois - FF Kößldorf: http://foto-braid.magix.net/alle-alben/!/oa/7299411/
OBM Huber Josef - FF St. Roman: http://sauwald.magix.net/alle-alben/!/oa/7299106/