Chronik

Am 2.12.1928 trafen sich die Gründungsmitglieder aus Rain und Umgebung im Gasthaus Goldberger in Hub zur Gründungsversammlung.

Unter Anwesenheit von Bezirksobmann Stiegler aus St. Roman wurde folgendes Kdo. gewählt:

  • Obmann Johann Höllinger,
  • Stv. Josef Moser,
  • Schriftführer Josef Auinger,
  • Kassier Franz Kohlbauer.

Von der FF Vichtenstein wurde der Handspritzenanhänger gekauft. Dieser wurde vorerst beim Schriftführer Auinger (Goderer) untergestellt, zuständige Gemeinde für unsere Wehr war zu dieser Zeit Vichtenstein. Als Mitgliedsbeitrag wurde 1,-- Schilling beschlossen.

Die 1. Veranstaltung war der Feuerwehrball am 1.4.1929 und die 1. Übung fand am 1.5.1929 statt.

Zum 1. Brandeinsatz kamen unsere Kameraden mit der Handspritze beim Hanslgute in Reisdorf.

Nach nur 4 jähriger Tätigkeit wurde Gründungsobmann Johann Höllinger am 26.1.1932 zu Grabe getragen.

Im April 1932 wurde das 1. Depot an die Wagenhütte von Josef Auinger angebaut.

1938 wurde unsere Feuerwehr - wie viele andere - aufgelöst und der "Gemeindefeuerwehr“ Vichtenstein als Löschzug zugeteilt.

Nach dem Krieg wurde am 25.1.1948 wieder die 1. Vollversammlung abgehalten.

Der Grundstein für unser Feuerwehrhaus wurde am 24.4.1959 gelegt.

 

Die 1. Motorspritze samt Einachsanhänger wurde am 4.10.1960 bestellt und am 24.9.1961 feierlich eingeweiht.

Am 1.7.1972 wurde eine elektronische Sirene angeschafft.

Der bisher größte Brand, den unsere Feuerwehr zu bekämpfen hatte, brach am 15.8.1972 im Anwesen des Josef Moser (Schauer in Hub) aus.

Mit der Weihe der neuen Fahne wurde am 15. u. 16.7.1978 unser 50-jähriges Gründungsfest gefeiert.

An 6.11.1984 wurde eine endgültige Besprechung mit Bürgermeister Kisslinger und Mitgliedern des Gemeinderates geführt, in der der Ankauf eines KLF's beschlossen wurde.

Die Feuerwehr wurde verpflichtet, sich mit 35% der Kosten zu beteiligen.

1985 wurde unser heutiges Kleinlöschfahrzeug gekauft und in Dienst gestellt.

1988 wurde eine neue Tragkraftspritze gekauft und von 1997-1998 wurde unser jetziges Feuerwehrhaus errichtet.

Die Ausrüstung wurde den gestiegenen Anforderungen ständig angepasst, sodass wir uns im Jahr 2002 zum Ankauf des Kommando– Fahrzeuges entschieden haben, indem auch das neue Notstromaggregat untergebracht worden ist.

Das Fahrzeug wurde aus Eigenmitteln unserer Wehr finanziert. 

Im Zuge der Errichtung des Feuerwehrhauses entstand nach einer Idee von unserem E-AW Reitinger Konrad ein Floriani - Kochbuch mit Rezepten unserer Feuerwehrfrauen. Mittlerweile gibt es ein Floriani - Kochbuch 2.

Unser 80-jähriges Gründungsfest feierten wir im Juni 2008 in der neuen Maschinenhalle der Familie Auinger (Goderer), wo vor 80 Jahren der Handspritzenanhänger untergestellt wurde.

2015 wurde das 30 Jahre alte KLF ausgeschieden und durch ein modernes, dem Stand der Technik entsprechendes Einsatzfahrzeug ersetzt.

Aktuelle Seite: Home Chronik